von Schönberg (385) Abraham (II.), kurfürstl. sächs. Rittmeister[1, 2]

männlich nach 1593 - 1639  (< 44 Jahre)


Angaben zur Person    |    Notizen    |    Quellen    |    Alles

  • Name von Schönberg (385) Abraham (II.), kurfürstl. sächs. Rittmeister 
    Geboren nach 1593 
    Geschlecht männlich 
    Gestorben 8 Aug 1639  Frauenstein Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Personen-Kennung I2607  My Genealogy
    Zuletzt bearbeitet am 23 Apr 2018 

    Vater von Schönberg (331) Caspar, a. Hirschberg,,   geb. 1573,   gest. 15 Mrz 1622, Sayda Weigmannsdorf Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter 49 Jahre) 
    Beziehung Leiblich 
    Mutter von Starschedel Katharina,   gest. 1640 
    Beziehung Leiblich 
    Familien-Kennung F1102  Familienblatt  |  Familientafel

    Familie von Bünau Anna Maria,   geb. Nov 1606,   gest. 15 Mrz 1667  (Alter ~ 60 Jahre) 
    Kinder 
     1. von Schönberg Catharina Sybilla, a. Frauenstein,,   geb. 1630,   gest. 7 Apr 1700  (Alter 70 Jahre)  [Leiblich]
     2. von Schönberg (434) Caspar Abraham, Sachs.-Weißenfels. Canzler,,   geb. 14 Jul 1637, Frauenstein Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 5 Sep 1703  (Alter 66 Jahre)  [Leiblich]
     3. von Schönberg (435) Abraham, Oberberghauptmann,   geb. 11 Mrz 1640, Freiberg Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 4 Nov 1711, Freiberg, Kreuzgang des Domes Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter 71 Jahre)  [Leiblich]
     4. von Schönberg Agnese Elenore  [Leiblich]
    Zuletzt bearbeitet am 17 Apr 2018 
    Familien-Kennung F1069  Familienblatt  |  Familientafel

  • Notizen 
    • 1473 wurde das Schloß von Kurfürst Ernst und Herzog Albert an die von Schönberg auf Purschenstein um 9000 Gulden verkauft, die es von 1473 - 1647 besaßen und mit Namen folgende sind:

      Bernhard, 1473 - 1476. Er zog mit Herzog Albert nach Palästina, starb unterwegs und ward auf der Insel Rhodos begraben.
      Kaspar II., 1476 - 1510. Nach dessen Tode wurde unter den Erben Streit, weswegen Herzog Moritz Frauenstein eingenommen haben soll; er setzte zum Burggrafen ein:
      Kaspar III., 1513 - 1576. Dieser verjagte zwar 1531 erst viele Unterthanen, weil sie das heilige Abendmahl unter beiderlei Gestalt genossen und Luthers Schriften gelesen hatten, aber nach Herzog Georg des Bärtigen Tod nahm er 1539 selbst die lutherische Konfession an und führte sie hier ein.
      Kaspar IV., 1576 - 1578. Man konnte ihn den reichen Schönberg heißen, denn er besaß 9 schöne Rittergüter, nämlich: Frauen- und Purschenstein, Rechenberg, Sayda, Pfaffroda, Dörnthal, Mulda, Hartmannsdorf und Gamig.
      Heinrich, 1578 - 1616. Er war ein weiser, gelehrter und erfahrener Mann, der sich vile Denkmale sowohl durch Neubauten als durch milde Stiftungen gesetzt hat. Unter ihm gedieh besonders auch der Bergbau, sodaß der Wohlstand in und um Frauenstein sprichwörtlich wurde. 28 Jahre war er Oberhauptmann der Ämter Freiberg, Dippoldiswalde, Altenberg und Tharand und wurde begraben in hiesiger Stadtkirche am 27. November 1616.
      Abraham I., 1616-1623.
      Abraham II., 1623 - 1639. Der Nachlaß dieses von Schönberg gerieth in Konkurs, und nun kaufte der Kurfürst Johann Georg I. das Schloß mit allen Zugehörungen im Jahre 1647 um 80000 Gulden. seit welcher Zeit es ein Kammergut geblieben ist, wovon aber sämtliche Felder wegverkauft sind.
    • Abraham von Schönberg (gest. 1639) auf Frauenstein besaß zwei Häuser am Markt.
    • als Erbschaftsantheil, an die von Schönbergsche Linie, die damals Frauenstein besaß, und sie in der Folge mit dieser Herrschaft völlig vereinigte, bis im Jahre 1647, nachdem Abraham II. von Schönberg, Herr auf Frauenstein, Randeck, Weigmannsdorf, Hirschberg und Rechenberg, im Jahre 1639 mit Tode abgegangen war, und sein hinterlassenes Vermögen in Concurs gerieth, die Herrschaft Frauenstein, mit ihren sämtlichen Zugehörungen, an den Kurfürst Johann Georg I. für etliche 80.000 Gulden verkauft wurde.
    • Caspar Abraham von Schönberg, nar. menle 8epc. 1637. Sein Herr Vater war der damahlige Erb- Lehn- und Gerichtsrichtsherr zu Frauensiein, Herr Abraham 11/ von Schönberg, 6e quc> in 3eä>. I. c. IX. n. 7.P.44. Er war nur -.Jahr alt,als ihm der?ap» starb, es bewiese aber sein Vormund, Herr >Iico1 von Schönberg, Churfi. Sachs. Ober-Steuer-Einnehmer und Amts-Hauptmann zu Wolcken- und Lauterstem eine rechte Vater,Treue an ihm, dabey war auch sein Herr Schwager, der Chmfürstl. Sächs. hochbestallte ges heimder Rath und Appellations^ Gerichts ^pr^siäent, Herr Heinrich Hildebrand von Einsiedel auf Schc»ffenstein, um seine Wohlfahrt besorgt.

  • Quellen 
    1. [S63] Schönberg Frauensteiner Zweig.ged, Ulrich Rauh Sonnenleite 5 Dresden 01324 0351 2685134.

    2. [S62] SchönbergPurschensteiner Hauptast.ged, Ulrich Rauh Sonnenleite 5 Dresden 01324 0351 2685134.